Die Krankenhauszusatzversicherung der SDK

Für eine optimale Versorgung und mehr Privatsphäre im Krankenhaus

Mit der Krankenhauszusatzversicherung unseres Partners Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) gehen Sie bei einem stationären Krankenhausaufenthalt auf Nummer sicher. Entscheiden Sie selbst, welches Krankenhaus Sie behandelt und wie Sie dort untergebracht sind. Verlassen Sie sich auf den Rat eines erfahrenen Chefarztes oder Spezialisten und fühlen Sie sich nicht mehr hinten angestellt, wenn es um Ihre Gesundheit geht.

Die Krankenhauszusatzversicherung der SDK im Überblick

Das leistet die Krankenhauszusatzversicherung

Bestimmen Sie selbst über Ihre stationäre Versorgung. Vor allem, wenn es darum geht, wer Sie behandelt, wie Sie untergebracht sind und wo Sie versorgt werden. Wahren Sie Ihre Privatsphäre und Ruhe für einen optimalen Genesungsverlauf. Bei der gesetzlichen Krankenversicherung haben Sie diese Vorteile nicht, da zum Beispiel eine Unterbringung im Mehrbettzimmer möglich ist, das Krankenhaus möglichst nahe liegen muss und eine Behandlung in der Regel durch den diensthabenden Arzt durchgeführt wird, beispielsweise durch einen Assistenzarzt. Außerdem ist eine Zuzahlung pro Krankenhaustag erforderlich.

Ihre Vorteile mit der Krankenhauszusatzversicherung

  • Freie Krankenhauswahl: Sie sind bei Ihrer Entscheidung unabhängig und können Ihnen empfohlene oder von Ihnen bevorzugte Fachkliniken wählen.
  • Chefarztbehandlung: Die freie Wahl des Arztes bedeutet unter anderem qualifizierte Versorgung nach neuesten Erkenntnissen sowie eine durchgängige Betreuung durch den Spezialisten Ihres Vertrauens.
  • Ein- oder Zweibettzimmer: Die komfortablere Unterbringung bringt Ihnen viele Vorzüge, wie zum Beispiel mehr Privatsphäre, flexible Besuchszeiten, TV- und Telefonanschluss, eigenes Bad und Toilette.
  • Krankenhaustagegeld: Falls Sie auf das Ein- oder Zweibettzimmer verzichten, erhalten Sie je nach Tarif ersatzweise ein Krankenhaustagegeld in Höhe von 18 Euro oder 30 Euro.
  • SDK Card für Privatpatienten: Sie erhalten eine private Krankenversicherungskarte, mit der Sie sich ganz unbürokratisch als Privatpatient im Krankenhaus ausweisen können.

Options-Tarif für den späteren Wechsel in die Vollversicherung

Mit dem Options-Tarif können Sie sich zusätzlich zur Krankenhauszusatzversicherung der SDK den späteren Zugang in die private Vollversicherung ohne Gesundheitsprüfung sichern, wenn Sie die gesetzlichen Voraussetzungen heute noch nicht erfüllen. Der Tarif ist vergünstigt, da er ohne Alterungsrückstellungen kalkuliert ist. Sobald Sie aus der Pflichtversicherung ausscheiden, können Sie in die private Vollversicherung der SDK wechseln. Wechseln Sie nicht, wird Ihr Tarif in die reguläre Zusatzversicherung umgestellt. Die Leistungen bleiben identisch. Der Options-Tarif gilt, wenn Sie zwischen 16 und 40 Jahre alt sind.

Die Tarife der SDK Krankenhauszusatzversicherung im Detail

Besonderes Angebot für Kinder bis 16 Jahre

Kinder sprühen vor Lebensfreude und Tatendrang. Gerade dann ist es gut zu wissen, dass sie optimal abgesichert sind. Für Kinder bis zum 16. Lebensjahr bietet unser Partner der SDK bedarfsgerechte Tarifpakete an, die neben der Krankenhauszusatzversicherung auch eine Zahnzusatzversicherung inklusive Kieferorthopädie sowie Leistungen für Brillen beziehungsweise Kontaktlinsen und Auslandsreisen beinhalten können. Je nach Wahl des Tarifpakets "Basis", "Comfort" oder "Top" können Sie bereits mit einem monatlichen Beitrag von 7,05 Euro einsteigen.

Weitere besondere Bedingungen

Voraussetzung für die Leistung ist die medizinische Notwendigkeit sowie die Vorleistung Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Sie wird – bis auf wenige Ausnahmen – in allen inländischen Krankenhäusern erbracht. Leistet die GKV nicht, erhalten Sie statt der Wahlleistungen ein Krankenhaustagegeld. Die Wartezeit beträgt drei Monate und entfällt bei Unfällen.

Vorteile eines zusätzlichen Krankenhaustagegelds

Mit einem zusätzlichen Krankenhaustagegeld (Tarif 10) decken Sie weitere Kosten ab, die infolge eines Krankenhausaufenthaltes entstehen – und das für einen sehr geringen Beitrag. Das Geld können Sie zum Beispiel verwenden, um Kosten für die gesetzliche Zuzahlung, Kinderbetreuung, Fernsehen oder Fahrten von Angehörigen zu decken. Es steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie haben auch die Möglichkeit, nur ein Krankenhaustagegeld abzuschließen. Die Wartezeit beträgt drei Monate und entfällt bei Unfällen.

Beitragsbeispiele SDK Krankenhauszusatzversicherung

Um Ihnen einen Überblick über Beitragshöhe und Leistungen zu geben, finden Sie nachfolgend ein paar ausgewählte Beitragsbeispiele zur Mindestabsicherung.

Eintrittsalter1 10 25 35 45
Krankenhauszusatzversicherung
Tarif SG1 (Einbettzimmer) 5,66 EUR 41,15 EUR 49,89 EUR 63,18 EUR
Tarif SG2 (Zweibettzimmer) 2,92 EUR 30,15 EUR 37,30 EUR 47,15 EUR
Krankenhauszusatzversicherung mit Wechseloption
Tarif SG1O (Einbettzimmer)2 nicht verfügbar 30,40 EUR 41,93 EUR nicht verfügbar
Tarif SG2O (Zweibettzimmer)2 nicht verfügbar
20,24 EUR 23,96 EUR nicht verfügbar

Die SDK-App

Als Ihr Gesundheitsspezialist ist die SDK immer an Ihrer Seite. Mit der SDK-App können Sie als Kunde jetzt schnell und unkompliziert Ihre Rechnungen digital einreichen. Das spart Zeit und Porto.

Häufige Fragen zur Krankenhauszusatzversicherung der SDK

Was muss ich für die Umstellung auf die private Krankenversicherung beachten, wenn ich im Options-Tarif versichert bin?

Sie können sich nur privat krankenversichern, wenn Sie nicht mehr versicherungspflichtig in der gesetzlichen Krankenversicherung sind (freiwillig versichert). Das geschieht in der Regel, wenn Sie mit Ihrem Einkommen die Jahresarbeitsentgeltgrenze (Versicherungspflichtgrenze) überschreiten oder sich selbstständig machen. Die Umstellung müssen Sie spätestens zwei Monate nach Wegfall der Versicherungspflicht beantragen.

Bis zu welchem Gebührensatz werden in der Krankenhauszusatzversicherung Leistungen erstattet?
  • Tarife SG1 und SG1O ("Einbettzimmer"):
    Die SDK übernimmt die Kosten auch über dem 3,5-fachen Höchstsatz der Gebührenordnung für Ärzte.
  • Tarife SG2 und SG2O ("Zweibettzimmer"):
    Die SDK übernimmt die Kosten bis zum 3,5-fachen Höchstsatz der Gebührenordnung für Ärzte.
Ist das Zweibettzimmer in Krankenhäusern im Umkreis nicht mittlerweile Mindeststandard?

Schön, wenn Sie diese Erfahrung bereits gemacht haben. Allerdings ist nicht sichergestellt, dass jede Behandlung im Umkreis erfolgt bzw. möglich ist.

Wie hoch ist die Zuzahlung im Krankenhaus für gesetzlich Krankenversicherte?

Grundsätzlich müssen gesetzlich Versicherte pro Behandlungstag 10 Euro an ihre Krankenkasse zuzahlen. Die Zuzahlung ist auf maximal 28 Tage begrenzt (entspricht maximal 280 Euro).

  1. Das Alter ergibt sich aus dem aktuellen Kalenderjahr abzüglich des Geburtsjahres.
  2. Der Tarif ist vergünstigt, da er ohne Alterungsrückstellungen kalkuliert ist. Der Beitrag steigt in 5-Jahresschritten ab dem 21. Lebensjahr.